(english translation at the end of this document)

PRESSEINFORMATION


HILUS Intermediale Projektforschung beendet seine Tätigkeit mit dem 31.12.1996

Der Verein HILUS Intermediale Projektforschung, gegründet 1992 von Reinhard Braun, Max Kossatz, Christine Meierhofer, Christoph Nebel und Herwig Turk, war das erste integrierte Medienreferenzsystem für Video, Neü Medien und Kunst in Österreich. Mit Jahresende werden wir unsere Tätigkeit beenden. Das Büro in der Kleinen Neugasse, das seit 1995 der Öffentlichkeit zugänglich war, wird geschlossen. Der WWW Server wird ebenfalls eingestellt, die Informationen über unseren bisherigen Projekte werden am THE THING Webserver (http://www.thing.at/thing) online bleiben.

Unsere letzten Projekte waren die E-FAHRSCHULE, die Veranstaltungsreihe INFO-COCKTAIL, eine Teilnahme an der Ausstellung "Junge Szene 96" in der Secession Wien, der Betrieb der OPEN CIRCUIT Datenbank im WWW sowie der Aufbau und Betrieb des INFORMATIONSSYSTEM KUNST+NT.

Der persönliche Einsatz der Mitglieder gewährleistete die Einrichtung und Aufrechterhaltung einer öffentlich benutzbaren Infrastruktur. Durch andere Aktivitäten und Angebote sowie eine fehlende Grundfinanzierung für die Vereinsinfrastruktur ist es uns jedoch nicht länger möglich, die zum großen Teil unentgeltlich geleistete Arbeit weiterzuführen.
Das Informationssystem Kunst+NT, ein umfangreiches Medienkunstarchiv, das großteils aus dem Privatarchiv von Kathy Rae Huffman besteht, wird 1997 als Leihgabe an das C3 Center for Culture & Communication in Budapest transferiert. Das C3 ist eine öffentlich zugängliche Forschungseinrichtung, die Ressourcen auf den Gebieten der Gegenwartskultur, Computertechnologie und Internet anbietet. Durch das Interesse der ungarischen OrganisatorInnen und die internationale Ausrichtung ist eine vielfältige Benutzung des Archivs gewährleistet.


Am 17.1.1997 wird die HILUS-Abschlußparty UNITend stattfinden. Der Ort wird noch bekanntgegeben.


HILUS dankt allen Sponsoren und Unterstützern: at-net / Beko / BmWVK / Bundeskuratorin Stella Rollig / Bundeskurator Markus Brüderlin / Compaq / Hewlett Packard / Meda TM / NOE Landesregierung / Microsoft / Polaroid / Radio Austria AG / Stadt Wien /


Ab dem 1.1.1997 können die zuletzt an HILUS-Projekten arbeitenden Mitglieder einzeln kontaktiert werden:

Thomas Brandstetter (tbrandstetter@t0.or.at) studiert Philosophie, Soziologie und Publizistik an der Universität Wien sowie bei Isabelle Graw an der Hochschule für Angewandte Kunst in Wien.

Gabi Gerbasits (gerbasits@thing.at)
ist Geschäftsführerin der IG Kultur Österreich.

Kathy Rae Huffman (kathy@thing.at)
wird im nächsten Jahr das Projekt Virtual World Orchestra (http://www.vwo.mcg.gla.ac.uk) für Hilus betreün und im C3 CENTER in Budapest die Installation des HILUS-Archivs betreün. In Wien arbeitet sie mit Eva Wohlgemuth am Projekt FACE SETTINGS und ist Korrespondentin des Telepolis Online Magazins.

Max Kossatz (kossatz@thing.at)
ist Betreiber des Kunst+Kulturservers THE THING vienna und arbeitet an internationalen Kommunikationslösungen im kulturellen Bereich. Ab März 97 in New York erreichbar.

Christine Meierhofer (chrissie@thing.net) lebt und arbeitet als bildende Künstlerin in New York.

Gebhard Sengmüller (gebseng@thing.at)
arbeitet als bildender Künstler und Fotograf in Wien, Ausstellungen im In- und Ausland (1996: Galerie Cult Wien/A, Version2.2 - St. Gervais de Geneve/CH, St. Petersburg Biennale/RUS, Tinsel Tower - PS1 Museum New York/USA).

Herwig Turk (MAILTO:turk@thing.at)
lebt und arbeitet in Prag und Wien. Hauptprojekt 96/97: "vergessen"






PRESS INFORMATION


HILUS Intermedia Project Research finishes its activities on December 31, 1996

The media art organization HILUS Intermedia Project Research, founded in 1992 by Reinhard Braun, Max Kossatz, Christine Meierhofer, Christoph Nebel und Herwig Turk, was the first integrated reference system for media art, video, new media and art in Austria. At the end of the year, we will finish all activities and the office in the Kleine Neugasse, that has been accessible to the public since 1995, will be closed. The WWW server will also close, information about HILUS projects and history will stay online at The Thing web server (http://www.thing.at/thing).


Our last projects were the E-FAHRSCHULE (Internet training), the program series INFO-COCKTAIL, participation in the exhibition "Junge Szene 96" in the Secession Vienna, the running of the Open Circuit Database in the WWW and the building up and operation of the INFORMATIONSSYSTEM KUNST+NT.

The personal engagement of the members has made possible the continuation of the publicly accessible infrastructure. But, because of other activities and offers to the members, and dü to the missing essential financial support for the basic infrastructure, it was decided that it is no longer possible to continü the work as volunteers. The Informati-onSsystem Kunst+NT, the largest media art archive in Austria, (which mainly consists of Kathy Rae Huffman's private archive) will be on loan to C3 Center for Culture & Communication in Budapest. C3, a publicly accessable research institution, offers resources in the field of contemporary culture, computer technology and internet to the Hungarian public. Through the international interests and orientation of C3 and the Soros Foundation Hungary, widespread use of the HILUS resources will be achieved.


On January 17, 1997 the HILUS final party UNITend will take place in Vienna.The location will be announced publically.

HILUS members sincerely thank all our sponsors, and all those who have supported our programs:
at-net / Beko / BmWVK / Bundeskuratorin Stella Rollig / Bundeskurator Markus Brüderlin / Compaq / Hewlett Packard / Meda TM / NÖ Landesregierung / Microsoft / Polaroid / Radio Austria AG / Stadt Wien /

From January 1st 1997, HILUS members can be contacted individually:

Thomas Brandstetter (tbrandstetter@t0.or.at) will continü his studies in Philosophy, Sociology and Communication at the University of Vienna, he also is a member of the masterclass of Isabelle Graw at the Hochschule für Angewandte Kunst in Vienna.

Gabi Gerbasits (gerbasits@thing.at)
is now the manager of the IG Kultur Österreich.

Kathy Rae Huffman (kathy@thing.at)
will coordinate the Virtual World Orchestra project for HILUS http://www.vwo.mcg.gla.ac.uk, and will supervise the utilizationof the HILUS archive in Budapest. She works with Eva Wohlgemuth on the FACE SETTINGS internet communication project, and is a correspondent for the Telepolis online magazine.

Max Kossatz (kossatz@thing.at)
is running the art and culture webserver THE THING Vienna, and is working on international communications solutions in the field of culture. From March 97, he will be located in New York.

Christine Meierhofer (chrissie@thing.net) lives and works as an artist in New York.

Gebhard Sengmüller (gebseng@thing.at)
is working as artist and photographer in Vienna, and exhibits in Austria and abroad (1996: Cult gallery Vienna/A, Version2.2 - St. Gervais de Geneve/CH, St. Petersburg Biennale/RUS, Tinsel Tower - PS1 museum New York/USA).

Herwig Turk (MAILTO:turk@thing.at)
lives and works in Prag and Vienna. His main project for 96/97: "vergessen"